Wir stellen uns vor



Die Deutsch-Bulgarische Gesellschaft Darmstadt e.V. wurde im Jahre 1977 gegründet mit dem Ziel der Förderung freundschaftlicher Beziehungen und des kulturellen Austauschs beider Völker.

Fakten, Daten und Zahlen

    06. Juli 1977 – Gründung der Deutsch -Bulgarische Gesellschaft Darmstadt

    16. Februar 1978 – Vereinseintragung im Amtsgericht Darmstadt

             19. Juni 1978 – erscheint das erste Rundschreiben

    März 1981 – Bulgarische Woche im Darmstadt

    28. März 1981 – Einweihung des Kulturzentrums in der Eschollbrücker Straße.

    02. November 1988 -offizielle Übergabe der Vereinsräume in der Kasinostrasse 3

    07. Januar 1989 – Einweihung der neuen Vereinsräume

Nachfolgend die Veranstaltungen, die von Mitgliedern der DBGD in den letzten 32 Jahren durchgeführt bzw. organisiert worden sind:

Theateraufführungen (4), Folklorekonzerte (7), Ausstellungen (13), Film-,Video- und Dia-vorträge (17), Klavier- und Gesangkonzerte (12), Vorträge (3), Autorenlesungen (4), Stu-dienreisen nach Bulgarien (2), Teilnahme am alljährlichen Begegnungsfest in Darmstadt, jährliche Weihnachtsfeste, jährliche Neujahrstreffen, Fastnachtsfeiern (14), Bulgarischer Kurs (2), Teilnahme an den Feierlichkeiten anlässlich des Todestages Methodius in Ellwangen, Treffen der Vorstände der Kulturvereine (davon 4 mal bei uns), 154 mal erschien unser Rundschreiben, und 7 mal erschien unsere Rundschau (mit Aktuellem, Lustigem und Kulinarischem).

Nach Jahren aktiver kultureller Tätigkeit und gegenseitiger intensiver Kontakte wurde nach dem Demokratisierungsprozeß in Bulgarien der Schwerpunkt unserer Arbeit mehr und mehr in Richtung humanitärer Hilfe verschoben.


Wenn Sie uns und unsere Arbeit näher kennenlernen möchten, dann besuchen Sie uns 

- nach Vereinbarung-


in 64293 Darmstadt, im Literaturhaus (ehemals J.F. Kennedyhaus) in der Kasinostraße 3, 4.OG.